Am Scheideweg

Die Hinwendung zur Liebe

ist die Aufhebung der Angst.

In der Erkenntnis des Lichts

endet die Dunkelheit.

 

 

Mundo Libre en amor y paz

 

 

Es mag sein, dass Menschen verachtende Verschwörungen und Horror-Szenarien zur Realisierung vorbereitet sind, doch: Fürchte Dich nicht!

Manchem mag diese „Vision des 21. Jahrhunderts“ noch realtitätsfremd scheinen. Tatsächlich aber ist eher das, was man heute gemeinhin für Realität hält, absurd weit von der Lebenswirklichkeit entfernt. Dies umso mehr, als der Mensch sich der materialistischen Weltherrschaft soweit unterwarf, dass er sich der seelischen und geistigen Realität seines wahren Seins völlig entfremdet hat.

Es ist nicht mehr zu leugnen und inzwischen keine Frage mehr, dass die kapitalistische Weltwirtschaft mit dem System der Konkurrenzgesellschaft die Grenzen des Sinnvollen längst überschritten hat. Der Mensch wird gewahr werden, dass er die Biosphäre der Erde und sich selbst in ernste Schwierigkeiten gebracht hat, denen er nur mit einem grundlegenden Wandel des Systems begegnen kann.

 

 

Der Mensch steht jetzt am Scheideweg.

Die eine Richtung – die milliarden „Gläubige“ in frommem Wahn bereit zu gehen sind – führt durch Krieg in die Steinzeit. Da ist keine Glorie. Dort ist nicht der ersehnte Messias – der erwartete Zwölfte Imam – der Heilsbringer Saoshyant, Kalki, Miroku – oder wie die verschiedenen Religionen ihren erwarteten Retter nennen – dort ist nicht die Wiederkunft Christi. Da ist nur das Elend einer zerstörten Welt. Wartet nicht länger auf den Weltuntergang, der dem Kommen des Erlösers voraus gehen soll!

Wartet nicht länger auf die Weltherrschaft des Antichristen: sie ist schon lange da! Und es ist nun Zeit, diese Herrschaft des Materialismus und der Herzensblindheit zu überwinden, indem die Liebe Gottes im Licht der Wahrheit in unseren Herzen erwacht.

 

 

Lasst uns den anderen Weg wählen:

den Weg des Erwachens hin zum bewussten Menschen! Dies ist die wahre „Wiederkunft des Herrn“: nicht als Richter herab aus den Wolken schwebend, sondern als erwachter Christusgeist im Menschen – in jedem Menschen – in Dir und mir.

Diese Schrift möchte einen Beitrag zur gesellschaftlichen Verständigung über die relevanten Fragen der Gegenwart leisten. Sie hinterfragt den Materialismus als herrschendes Prinzip – zugunsten eines geistigen Fortschritts, der für die weitere Entwicklung der Menschheit überlebensnotwendig ist. Und wenn sie vielleicht auch nicht gleich und sofort die ganze Welt retten wird, so mag sie vielleicht dem Einen oder Anderen hilfreiche Anregung und Wegweisung sein, indem sie eine Idee von der – nicht nur möglichen – sondern höchst realen höheren Wirklichkeit vermittelt.

 

Noch können wir freiwillig den klimatischen und ökologischen Kollaps verhindern, indem wir uns als Teil der höheren Ordnung des Lebens erkennen. Oder müssen uns die Folgen unseres unbedachten Tuns erst zu besserer Erkenntnis zwingen?

 

Möglich auch, dass wir in Blindheit, noch bevor die Zivilisation einer global geeinten Menschheit hier erblühen kann, die Grundlage unserer irdischen Existenz zerstören. Denn in unseren Händen liegt es, zu vernichten oder zu erschaffen. Vielleicht zu spät erinnert sich der Mensch dann seiner eigentlichen Aufgabe in dieser Schule des Lebens.

 

Die „Vision 21“ ist nicht fundamentalistisch – aber fundamental. Sie reißt das bestehende Weltgebäude ein und propagiert eine Revolution, die die Welt verändern wird. Diese Revolution kann den Einzelnen und uns alle aus einer umdunkelten, angstvollen Schattenwelt ins Licht des wahren göttlichen Seins erheben.

Der gelegentlich etwas drastisch erscheinende Kontrast von Ideal und gegenwärtiger gesellschaftlicher Realität ist keine dramaturgische Absicht – sondern entspricht der Wirklichkeit.

 

Große Wahrheiten sind einfach. Wenn der Weg der „Liebe“, den uns der göttliche Inspirator in unseren Herzen weist, manchem vielleicht derzeit noch zu „einfach“ scheint, so ist er dennoch der einzige Weg zum Heil einer friedlichen Gegenwart.

 

Möge diese Schrift das Herz des Lesers erreichen und erfreuen.

 

Kärnten,

09.09.2016

 

ANDREAS KLINKSIEK

neue-erde

https://i2.wp.com/www.harmonic21.org/wp-content/uploads/2017/03/Titel-VISION21.jpg?resize=282%2C31

vision21_ebook_titel

Das Manifest einer zivilisierten Menschheit

Diese Vision für das 21. Jahrhundert ist nicht fundamentalistisch – aber fundamental. Sie reißt das Weltgebäude ein und propagiert eine Revolution, die die Welt verändern wird. Diese Revolution wird (hoffentlich) nicht gewaltsam mit Waffengewalt geschehen, sondern friedlich im Herzen von jedem Einzelnen.

Dieses Buch leistet einen Beitrag zur globalen Verständigung über die relevanten Fragen der Gegenwart. Es hinterfragt den Materialismus als herrschendes Prinzip zugunsten eines geistigen Fortschritts, der für die weitere Entwicklung der Menschheit überlebensnotwendig ist.

Seitenanzahl: 216

Größe: 14,8 cm x 21,0 cm

Bestellung:

Paperback   16,00 €  (inkl. MWSt.)     ISBN 978-3-7345-5160-4

Hardcover   24,00 €  (inkl. MWSt.)    ISBN 978-3-7345-5161-1

eBook   8,00 €   (inkl. MWSt.)            ISBN 978-3-7345-5162-8

emblemAkademie der Harmonik

Herausgeber

SinnverlagEmblemSinnverlag

Druck