Anleitung zum Lesen der Sternenuhr

 

 

Die CosmoChron ist ein Teil der Software Free Flow Energy und eine wirkliche Innovation, die erstmals ein tieferes Verständnis ermöglicht – dessen, was die Qualität der Zeit ist.

Klangtherapeuten und Humanenergetikern ist diese Software ein Schwingungsinstrument zur praktischen Anwendung der „Harmonikalen Licht- und Klang-Therapie“.

Die klassische astrologische Deutung wird durch sie um chronobiologische, photonikale und harmonikale Aspekte erweitert.

Allerdings ist das Programm noch nicht „komplett“ und wird es wohl auch niemals sein, sondern bleibt sicher ein fortwährendes Forschungsprojekt.
Gern lassen wir Deine Anregungen und Erfahrungen einfließen.

 

CosmoChron

 

Die Funktionen

Die Zeit steigt durch die Drehung der Erde nach Osten am östlichen Horizont auf, der in der CosmoChron symbolisiert wird durch den horizontalen Strich in der Mitte der rechten Hälfte der Uhr.

 

 

In Reihenfolge sehen wir – ausgehend vom Mittelpunkt nach außen:

 

Das Sekundenrad (mit der sich drehenden Erdkugel)

Den Minutenring

Das Stundenrad

Den Aszendenten- (bzw. Häuser-) Ring

Das kosmische Jahr (Tierkreiszeichen, Sonnenwenden, Tag- und Nachtgleichen)

Die Mondphasen

Die Planetenkonstellationen in den astrologischen Häusern

Den Kreis der Sternbilder des Zodiac.

 

Auf der linken Seite sehen wir die Sonne, die Planeten und den Mond und deren Symbole. Klicken wir ein Gestirn an, hören wir dessen Sound als Radioteleskopaufnahme der NASA.

Auf der rechten Seite des Bildschirms sehen wir die Farben des 12 teiligen Farbkreises in ihrer Zuordnung zu den 12 Klängen der kosmischen 12-Ton-Musik und des jeweiligen Tierkreiszeichens. Klicken wir auf einen dieser Farbbuttons erklingt die entsprechende Farbe in Relation zur kosmischen Schwingung des Tierkreises.

 

Das Menü „TIME 21“

 

 

Zeitzone/Ortseingabe

Die CosmoChron ist eine Weltuhr, die alle Zeitzonen und auch die Ortszeit jedes bestimmten Ortes anzeigen kann. Mit diesen Funktionen lässt sich die Sternenuhr navigieren, dass zum Beispiel bestimmte Planetenaufgänge direkt anzusteuern sind.

 

Erde an / aus

Die Erdkugel, die den unteren Teil der Uhr verdeckt, hat keine andere Funktion, als den östlichen Horizont anzudeuten, an dem – durch die Drehung der Erde nach Osten – die Sternbilder, Planeten und der Aszendent aufsteigen. Hier lässt sie sich ausschalten. Nun sehen wir nicht nur den Aufgang, den Zenit und den Untergang der Zeit, sondern auch den „Nadir“, den Teil des Himmels, der das Unbewusstsein symbolisiert.

 

Schrift an / aus

Hier lässt sich die Schriftanzeige des gegenwärtigen Aszendenten, des Gradanzeige des Tierkreises und die Mondphase ausschalten. Dies macht insbesondere dann Sinn, wenn das Bild der Erdhalbkugel ausgeschaltet ist.

 

Sternbild an / aus

Mit dieser Funktion lässt sich der äußerste Ring der Sternbilder (Zodiak) ausblenden.

 

Uhr an / aus

Wenn die Uhr – nachdem sie ausgestellt wurde – wieder angeschaltet wird, zeigt sie automatisch die aktuelle Zeit an.

 

Zoom  in / out

Hier lässt sich die Sternenuhr vergrößern, beziehungsweise verkleinern.

 

Exit

schließt das Programm der CosmoChron, das auch mit dem Kreuz oben rechts zu beenden ist.

 

Das Menü „DIE ZEIT“

 

Die CosmoChron ist nicht nur Sternenuhr, sondern zugleich auch eine interdisziplinäre Schule und Schwingungslehre, die Harmonik. Photonik, Chronobiologie, Kosmologie und Astrosophie ganzheitlich verbindet.

In diesem Menü geht es mit der Erforschung der Qualität der Zeit um ein neues Zeitverständnis. Wir erkennen, dass die bisherige Vorstellung von Zeit überholt ist, nach der angenommen wurde, dass sich eine Sekunde in jeder Minute wiederholt – und eine Minute in jeder Stunde. Nein, keine Sekunde wiederholt sich in 1000 Jahren. Wir erfahren Zeit nicht mehr nur als Kreis, der sich in den quantitativen Rhythmen von Minuten, Stunden, Tagen und Monaten Jahr für Jahr wiederholt, sondern begreifen die Zeit als enorm dynamische Spirale, die als Licht und energetischer Klang mit den chronobiologischen Rhythmen des Menschen korrespondiert und wechselwirkt. Ja, wir erkennen uns selber als Licht und Klang.

 

Was Zeit wirklich ist, findet sich in den folgenden Kapiteln beschrieben:

Von der Qualität der Zeit

Die Relation von Farbe, Klang und Zeit

Die Uhr der Welt

Die Rhythmen und der Klang der Uhr

Der Jahresring

Der Aszendentenring

Der Mondphasen-Ring

Der Planetenring

Der Sternenring

Die Astrosophie der Sternenuhr

 

 

Das Menü „DIE FARBEN“

 

Die Farben der CosmoChron sind kein Design, sondern zeigen die qualitativen Wirkkräfte der Zeit. Als Schwingungsenergien wechselwirken die 12 Farben mit den 12 Klängen, den 12 astrologischen Häusern und den 12 Tierkreiszeichen. Dies ermöglicht Rückschlüsse auf die Zeitqualität des gegenwärtigen Augenblicks, indem wir dessen Klang hören und seine Farbenergie sehen.

Die unter diesem Menüpunkt befindlichen Kapitel geben das Werkzeug zur Deutung der Farb-Schwingungen an die Hand. Diese Harmonikale Farbenlehre ist essenziell und fundiert. Sie beschreibt anschaulich die Beziehung von Klangfarbe und Farbton – und die seelischen Wirkkräfte der 12 Farben und Klänge.

Wir erfahren hier Grundlegendes über die Anwendung von Farbe und Klang als humanenergetische Heil-Energien und erkennen uns selbst als Schwingungswesen.

In praktischer Anwendung dieser harmonikalen Grundlagen, verhilft uns das Wissen um die Beziehungen von Farbe und Klang – mit den zeitbestimmenden Rhythmen des Universums – und den chronobiologischen Rhythmen des Menschen, die Qualität der Zeit deuten zu können.

Diese Fähigkeit qualitativer Zeitdeutung ist also nicht ganz so einfach zu bekommen, wie die Quantität der Zeit vom Zifferblatt abzulesen. Denn das Verständnis von den Wirkkräften der Zeitqualitäten erfordert nicht nur das Wissen der harmonikalen Gesetzmäßigkeiten von Licht (Farben) und Klang – sondern auch ein intuitives Einfühlungsvermögen. Haben wir aber erst einmal diese harmonikalen Qualitäten verinnerlicht, wird uns das Farbhören und Klangsehen eine großartige Bewusstseinserweiterung sein. Folgende Kapitel der CosmoChron geben uns über diese Zusammenhänge näheren Aufschluss:

 

Die Harmonik der Farben

Die 12 Farben und Klänge

Die 3 Primärfarben

Die 3 Sekundärfarben

Die Komplementärfarben

Die 6 Tertiärfarben

Der 12 teilige Farbkreis

Die Kraft Gelb

Die Kraft Rot

Die Kraft Blau

Die Kraft Grün

Die Kraft Orange

Die Kraft Violett

Charakter Schwarz / Weiß

Die Frequenzen und Klänge der Farben

Zusammenfassung des 12 teiligen Farbkreises

 

 

Das Menü „DIE KLÄNGE“

 

Unter diesem Menüpunkt finden wir einige Funktionen zur Hörbarmachung und Einstellung des Sphärenklangs der Zeit. Diese Auswahl wird demnächst um ein Mischpult zur Steuerung der Klänge erweitert – und in absehbarer Zeit soll hier auch das kosmische Instrument „Oszillaphon“ zu finden sein.

Musiker und Therapeuten finden im Ordner „Sound“ der Software ein umfangreiches Instrumentarium in den kosmischen Frequenzen: 12 Gongs – 12 Klangschalen – 12 Streichersets – die NASA Radioteleskopaufnahmen der Erde, Sonne und Planeten …

Zunächst sei Folgendes voraus geschickt:

Die Theorie bei der Entwicklung der kosmischen 12-Ton-Musik (wie sie auch im Buch „Free Flow Energy“ beschrieben ist) erwartete, dass der Klang der Zeit (und mehr noch das individuelle „Licht- und Klang-Horoskop“) nicht nur konsonant – sondern auch Dissonanz zu hören sei. Wir vermuteten, so akustische Hinweise auf mögliche problematische Zeitqualitäten oder energetische Störungen im Licht- und Klang-Horoskop zu erhalten. Mittels komplementärer Farb- und Klang-Schwingung gedachten wir, diese Dissonanzen ausgleichen und harmonisieren zu können.

Doch wie erstaunten wir, als sich unsere Erwartung – die uns das abendländische „Wohltemperierte Klavier“ lehrte – dass es auch in der kosmischen 12-Ton-Musik Dissonanzen geben müsse (ähnlich den Septimen oder dem Tritonus auf dem Klavier), nicht erfüllte:

In den kosmischen Schwingungen der Zeit – und auch im individuellen Schwingungsspektrum des Menschen gibt es keine Dissonanzen.

Die angesprochenen Missklänge des „Wohltemperierten Klaviers“ entstehen dadurch, dass diese Stimmung, die J.S. Bach „wohltemperiert“ nannte, ein Kompromiss ist, der die tatsächlichen Frequenzen der 12 kosmischen Klänge in ein System presste, das der Klangwirklichkeit des Universums nicht mehr entsprach.

Indem wir nun die Schwingungen der CosmoChron den universellen Wellenlängen und Frequenzen anglichen, ist im rhythmisch-klingenden Zusammenspiel der Gestirne, Tierkreiszeichen und astrologischen Häusern keine Dissonanz mehr zu hören.

Diese Erkenntnis ist noch viel großartiger, als wenn sich unsere Erwartung energetischer Blockaden in der Qualität der Zeit und des persönlichen Schwingungsspektrums bestätigt hätte, denn sie lehrt uns:

 

Die kosmische Zeit ist perfekt – und der Mensch vollkommen.

 

Das bedeutet, dass Vorstellungen, Irgendetwas sei „nicht richtig“, die Zeit verkehrt und das Leben problematisch, keine kosmische Ursache oder seelisch determinierte Wirklichkeit hat, sondern immer nur eine Frage der Wahrnehmung des konditionierten Verstandes und der Bewusstseinsentwicklung ist. Diese Erkenntnis lehrt uns, dass immer alles gut ist, auch wenn wir es gerade nicht sehen und wahrhaben wollen.

Hören wir also diesen „Immer konsonanten Sound“ der Sphären und der menschlich-individuellen Schwingungswirklichkeit – und schauen, wie wir diese immer währende und immer neue Sternenmusik unseren Anforderungen und Hörgewohnheiten anpassen können.

Derzeit lassen sich unter „DIE KLÄNGE“ folgende Einstellungen vornehmen:

 

Einstellungen

 

SOUNDSET / Sekundenring

Hier haben wir die Möglichkeiten, den Sekundenrhythmus als „Clockwork“ (eine akustische Blindenuhr mit Sekunden-, Minuten-, Viertel-, halbe- und ganze Stunde) einzustellen; die NASA-Radioteleskop-Aufnahme eines Quasars zu wählen, oder gar keinen Sekunden-Rhythmus zu aktivieren.

 

SOUNDSET / Aszendentenring

Wir können den Klang bestimmen, in dem der Aszendent erklingt: Hier stehen zur Zeit folgende Möglichkeiten zur Wahl (weitere Sounds werden folgen):

 

– Obertongesang (von Gottfried Herrmann)

– Streicher (von Birgit Reimer)

– Klangschalen (Birgit Reimer / Gottfried Herrmann)

– Stundengongs (Gottfried Herrmann / Birgit Reimer)

 

 

SOUNDSET / Tierkreiszeichen

Hier stehen uns (vorerst) dieselben Auswahlmöglichkeiten wie oben zur Verfügung.

 

SOUNDSET / Planeten

Da es sich bei diesen Klängen um reale Radioteleskopaufnahmen der NASA handelt, gibt es hier keine andere Option. Der Sound der Gestirne ist energetisch und meditativ.

Die Auswahl der Sounds lässt sich als Grundeinstellung speichern.

 

Die weiteren Menüpunkte erklären sich von selbst. Sie ermöglichen einzelne Klangsphären auszuschalten oder der Musik hinzuzufügen. So lassen sich vom Klingen eines einzigen kosmischen Klangs – bishin zum großen All-Konzert – auch alle Klangquellen instrumentalisieren.

 

Aszendent an / aus

Tierkreiszeichen (Monat) an / aus

Sekunde an / aus

Minute an / aus

Stunde an / aus

Planeten an / aus

DIE KLÄNGE an / aus

 

Es empfiehlt sich von Zeit zu Zeit die Funktion „Klänge an / aus“ zu tätigen, um den aktuellen kosmischen Klang zu aktualisieren.

 

 

Das Menü „INFO“

 

Anleitung

Umfangreiche Erläuterungen zum Lesen der Sternenuhr.

 

Free Flow Energy (Hinweis auf das Buch)

Vertiefende Beschreibung der Wirkkräfte der Farben und Klänge. Erläuterung der „Harmonikalen Licht- und Klang-Therapie“. Über die Astrosophie der Uhr und die Schwingungswirklichkeit des Seins.

 

 

Erweiterungen

Downloads zukünftiger Versionen der CosmoChron. Die Funktionserweiterungen der Software Free Flow Energy und die Möglichkeit zum Upgrade der CosmoChron auf FFE.

 

Kontakt

Impressum

 

Registrierung

Nach dem Herunterladen der Testversion des Programms, öffne – wenn Dir die Software gefällt – die „Registrierung“. Trage dort Deine Kontaktdaten ein und sende die Registrierung ab. Nun wirst Du weitergeleitet in den Shop www.time21.info, wo Du die Bestellung aufgeben und die Software bezahlen kannst.
Dann erhältst Du in Kürze den Freischaltcode, den Du in das dazu vorgesehene Feld der Registrierung kopierst (den darin stehenden Erklärungstext zuvor löschen).  Fertig.

 

Hier ist die CosmoChron herunterzuladen und für 21 Tage kostenlos zu testen:

https://www.magentacloud.de/lnk/p7LIMLyd

 

 

Das Menü „quality of time“

 

Dieses Menü erläutert die astrosophischen Zusammenhänge der Sternenuhr.

Ein späteres Update wird die CosmoChron um eine astrologische Selbsterklärungsfunktion erweitern. Das heißt, der Mausklick auf einen bestimmten Planeten öffnet ein Textfeld, wo dessen Wirkkraft und die Bedeutung seiner augenblicklichen Stellung in einem der 12 Häuser und in dem aktuellen Tierkreiszeichen erläutert wird.

Bis zur Fertigstellung dieser Funktion, die wegen der Menge an möglichen Konstellationen sehr arbeitsintensiv ist, mögen die Informationen dieses Menüs vorerst ausreichen, tieferen Einblick in die astrosophischen Zusammenhänge der Sternenuhr zu gewinnen.

 

Das Jahreshoroskop im Spiegel der Natur

Dieser poetische Gang durch die Bilder der 12 Zeichen des Jahres, stellt in denkbar knappster Form das Wesentliche eines jeden Tierkreiszeichens vor. Es wird ersichtlich, wie die Bedeutung der Zeichen eng mit der jeweiligen Zeitqualität und den natürlichen Erscheinungen der Jahreszeiten verbunden ist. Diese Reise durch das Jahr – vom ersten Impuls des Lebenswillens (Widder) – durch alle Entwicklungsstufen der Reifung – bis zur schließlichen Transformation zu höherer Daseinsform (Fische), zeigt sich im Spiegel der Natur der Ursprung astrosophischer Deutung.

 

Das Horoskop der Lebensalter

Die Lebensaufgaben der einzelnen Lebensphasen im astrosophischen 7 Jahres Rhythmus. Erläutert wird die jeweilige Lebensaufgabe, ihr Erfüllungsziel und die Problematik, die für die Persönlichkeit – auch hinsichtlich der Erfüllung der weiteren Lebensaufgaben – entsteht, wenn diese Aufgabe nicht gelöst werden konnte. Diese astro-psychologische Deutung erklärt nebenbei auch die Transformationsprozesse zur Überwindung von Persönlichkeitsstörungen, die auf familiäre, schulische und gesellschaftliche Konditionierung zurückzuführen sind.

 

Analogien

Astrosophie ist die Lehre der Entsprechung vom inneren Kosmos des Menschen und dem All. Was bedeutet die Sonne – der Mond, was bedeuten die Planeten am Firmament in Beziehung zu unserem seelischen Wesen? Hier finden wir einige Anregung zum besseren Verständnis des innigen Verwobenseins der Persönlichkeit des Menschen mit dem Alles des universellen Seins.

 

 

Die Sternen-Apotheke

In diesen Darlegungen der heilsamen Wirkungen der kosmischen Frequenzen der Farben und Klänge enthüllt sich ein wesentlicher Heilweg der Zukunft. Es wird die Zeit des erwachenden Bewusstseins kommen, dass die petrochemische Indoktination durch ihre Symptombehandlungen milliarden Menschen bewusst in Abhängigkeit brachte und dass die Chemie-Arznei mehr den Konzernen als den Kranken nutzte. Dann wird sich die Menschheit der Heilmittel der Natur und ihrer geistigen Heilkräfte erinnern, die in der Krankheit den Weg zur Gesundung sieht. Dann wird auch die Sanfte Heilung durch Schwingung von Licht (Farben) und Klang dem Menschen eine hilfreiche Medizin werden, die wahrhaft Heil schenkt und ihm hilft zu sich selbst zu finden. Schon jetzt hält die Sternenapotheke die Rezepturen dafür bereit.

 

Bediene Dich ihrer schon Jetzt!

 

 

Akademie der Harmonik

http://www.harmonic21.org/

 

Hier die CosmoChron für 21 Tage kostenlos testen:

https://www.magentacloud.de/lnk/p7LIMLyd