Das kosmische Koordinatenkreuz

 

In der Raumzeit ist die erste Dimension der räumlichen Geraden die zeitliche Bahn. Ihre Koordinaten errechnen sich als fortwährender Prozess der Addition im Vorwärtsschreiten in die Zukunft – und durch Subtraktion in die Vergangenheit auf der Horizontalen des Koordinatenkreuzes der Zeit.

Diese Koordinaten bilden die waagerechte Zahlenachse der Radnabe, deren Zentrum, als der Kulminationspunkt zwischen Plus und Minus, die O (Null) ist.

Dieses Zentrum des kosmischen Koordinatenkreuzes ist der Mittelpunkt des Universums.

Wir werden noch desöfteren auf diese O zu sprechen kommen, die in der kosmischen Schwingungsmatrix des Lebens die Quadranten der Hemisphären zusammenhält.

Diese „O Hz“ der Wellenlängen des Bewusstseins ist jener Bereich des Frequenzstillstandes der Gehirntätigkeit, bei dem im Krankenhaus die lebenserhaltenden Geräte abgestellt werden.

Darüberhinaus aber ist dieses energetische Bewusst-Seinszentrum die Tür, die aus der irdisch-körperlichen Wahrnehmung des diesseitigen Zeitraums in die jenseitigen Bewusstseinswirklichkeiten führt.

 

„Der Tod ist eine Tür. Auf der einen Seite steht `Eingang´ und auf der anderen `Ausgang´. (Thorwald Dethlefzen)

 

 

Der kosmische Lebensbaum

Man kann sich die Raumzeit auch als einen Baum vorstellen, wie zum Beispiel den Stammbaum der Sprachen, die aus der Ursprache hervorgingen, oder den Stammbaum des Menschengeschlechtes (ähnlich auch dem mystischen Weltenbaum „Yggdrasil“ der nordischen Mythologie).

Dieser „Lebensbaum“ ist das Universum, das aus dem energetischen Punkt eines Samenkorns entstand, das den ganzen Baum bereits in sich enthielt, wie die Gegenwart des Seins und alle Vergangenheit und Zukunft.

Dieser Raumzeit- oder Lebensbaum ist nicht nur das Symbol für die gesamte Evolution der Natur, sondern auch für das latente Bewusstsein der Seele, das erst durch die Einswerdung des Menschen mit seinem Geist sich Selbst bewusst wird.

Die Wurzeln dieses Baumes entspringen derselben Einheit allen miteinander verbundenen Seins.

Die gegenwärtigen Blüten sind mit den zukünftigen Früchten aufs innigste geistig verbunden, wie mit ihrem einst sprossenden Keim.

Auf der Suche nach dem, was die materielle Welt, das physische All und den Menschen ausmacht, verflüchtigt sich die körperliche, physische Materie bald als Dunst von etwas ungleich viel Wirklicherem:

Dem innewohnenden Geist in der seelischen Dimension des Seins.

 

 

 

DEUTUNG DER ZEICHEN

Dieses Buch ist ein wahrer Schatz der Sinn- und Selbstfindung.

Die Erinnerung an die vergessene Ursprache

ist zugleich die Rückfindung zu uns Selbst.

 

eBook

220 Seiten /   8.- € (incl. MWSt.)

Jetzt und Hier zu bestellen:

DEUTUNG DER ZEICHEN

(Dieser Link führt zum Direktvertrieb Digistore24)

S I N N v e r l a g

Bücher mit Sinn