2 (Die Zwei)

2

Yin (Das weibliche Prinzip)

Isis (altägyptisch)

Gottsohn (christlich)

 

2 – Die Zahl des `DU´

Im Schöpfungsakt der 2 aus der 1 entsteht durch die Aus-Sich-Heraus-Stellung einer gleichen Sphäre die `2´ (in Form der sogenannten `Fischblase´) mit der Überschneidung beider Kugeln. So erschafft Gott – der „Ich bin“ – ein zweites „Ich“ als „Du“. Die Liebe schafft sich ein Gegenüber, weil es Ihr Wesen ist zu Lieben. In Folge dieser Schöpfung entstehen die zwei Pole und erwachsen alle Dualitäten: Yang und Yin; Ja und Nein; Plus und Minus; Mann und Frau; Licht und Dunkelheit …

Als erste Zahl, die aus der Eins hervorgeht, erzeugt die Zwei als Halbierung oder Verdopplung der Saite des Monochords die Oktave. Somit erscheint die Zwei als das `Spiegelbild´ der Eins im Du. Mit der Zwei entsteht zugleich die zyklische Struktur des Zahlensystems. Denn die weiteren Oktavierungen führen zu den Zahlen 4, 8, 16, 32, 64 … – jener Zahlenreihe, die schon im 5000 Jahre alten I Ging als seelischer Spiegel der körperlichen DNS-Struktur beschrieben ist.

Als geometrische Form entspricht die 2 dem zweigeteilten Kreis (bzw. der zweigeteilten Kugel) der beginnenden Zellteilung.

 

Die schöpfungsrelevante Bedeutung der 2 wird auch durch das binäre (oder auch duale) System deutlich, das Gottfried Wilhelm Leibniz aus lediglich den beiden Ziffern 1 und 0 entwickelte. (Die Zwei wird darin als 10 dargestellt, die Vier als 100, die Acht als 1000 und so weiter.) Auf diesem digitalen System basiert die moderne Computertechnik (Strom an = 1; Strom aus = 0).

Die Ver-2-flung des Heraustretens aus der 1-heit in die Ent-2-ung wurde bereits mehrfach geschildert. Diese Folge der Willensfreiheit des Geschöpfes sah der weise Schöpfungsplan von Anbeginn voraus. Auf dieser Deutungsebene steht die 2 als Gegenpol der Spannungserzeugung für die Entstehung des bipolaren Universums und des körperlichen Daseins.

Auf einer anderen Deutungsebene wird die 2 nicht als Verneinung des göttlichen „Ja“ verstanden, sondern ist wie jede andere Zahl nur eine spezifische Qualität innerhalb der Einheit (1). Hier symbolisiert die 2 die Verbindung zwischen Schöpfer und Geschöpf. Alle Zahlen beziehen sich immer auf die 1 (die ja in allen Zahlen enthalten ist) und verkörpern somit einen bestimmten Aspekt innerhalb der Einheit. Nach dieser Deutung ist die 2 also kein Widerspruch, sondern nur eine der zahllosen Erscheinungsformen der Eins. Also ist auch die 2 (als `Spiegelbild´ der 1) Reflektion des Lichtes der Ursonne (1) – seinsollendes Kind und geliebtes Gegenüber der Liebe Gottes.

Diese Deutung stimmt auch überein mit der chinesischen Entsprechungslehre des I Ging, der zufolge Yang (die 1) das positive, schöpferische – und Yin (die 2) das negative, weibliche, empfangende Prinzip ist.

Yang und Yin

Die Polarität der Gegensätze von Tag und Nacht, Mann und Frau, Plus und Minus… ist im Symbol von Yang und Yin vortrefflich dargestellt: In jedem dieser beiden Pole ist der andere latent enthalten. Mehr noch: Der weiße Yang-Punkt in der schwarzen Yin-Hälfte ist deren Kraftzentrum wie der schwarze Yin-Punkt das Kraftzentrum der weißen Yang-Hälfte ist. Somit zeugt diese Symbolik in gewisser Weise auch von der motorischen Steuerung der rechten Körperseite durch die linke Gehirnhälfte und der Steuerung der linken Körperseite durch die rechte Hemisphäre des Gehirns. Niemand ist `nur´ Mann oder nur Frau, sondern jeder trägt beides in sich. Für die Polarität von `ich´ und `du´ bedeutet das: Wer ich bin, erfahre ich durch dich.

Man kann sagen, dass die Zwei (2) das Licht der Ursonne (1) reflektiert, die von der Liebe (O) am „ersten Schöpfungstag“ erschaffen wurde: „Es werde Licht!“ (1 Mose 1,3)

Die unsichtbare Gottheit (= O) wird sichtbar im Licht der Eins und erschafft sich in der Zwei (Adam Kadmon) ein geliebtes Gegenüber:

„Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde.“ (1 Mose 1,27)

Weiter zur Deutung der  3

 

 

 

DEUTUNG DER ZEICHEN

Dieses Buch ist ein wahrer Schatz der Sinn- und Selbstfindung.

Die Erinnerung an die vergessene Ursprache

ist zugleich die Rückfindung zu uns Selbst.

 

eBook

220 Seiten /   8.- € (incl. MWSt.)

Jetzt und Hier zu bestellen:

DEUTUNG DER ZEICHEN

(Dieser Link führt zum Direktvertrieb Digistore24)

S I N N v e r l a g

Bücher mit Sinn