Die Kreativität des Lebens

dna_baby

 

Man meint zu sehen und ist doch blind für den großen Plan, der hinter dem vermeintlichen Zufall des Lebens steht, der ein Lebewesen so erschaffen hat, wie es zum gegenwärtigen Zeitpunkt seiner Entwicklung gerade ist: nicht nur als Teil einer wunderbar ineinandergreifenden Biosphäre, sondern auch als ewiges Seelenwesen und Träger des Lebens.

Die Kreativität des Lebens, die nicht nur in den biochemischen Prozessen wirkt, sondern sich auch und insbesondere durch Schwingung und Rhythmik aller Wellenlängen harmonisch zum Ausdruck bringt, reicht über das Wunder des Aufblühens zur Reife bis zum Sterbeprozess der natürlichen Körper hinaus – in die Ewigkeit der seelischen Innenwelt und dem Reich des geistigen Seins.

 

Dass vielen Menschen ihre Seele und ihr Geist bislang weitgehend unerkannt geblieben sind, liegt vor allem daran, dass sie sich von einem materialistischen Weltbild beherrschen lassen. Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte hat der Mensch mehr zu wissen geglaubt als heute – und dabei in Wirklichkeit nie weniger über sein inneres Wesen gewusst. Mit der Frage nach dem „Woher?“ ging auch die Antwort nach dem „Wohin?“ verloren. Man fragt nicht mehr nach dem Grund und Ziel des Lebens. Weil der Mensch sein ewiges Wesen vergaß, lässt er nichts unversucht, die Vergänglichkeit seines Körpers hinaus-zuzögern.

Die meisten Menschen sind sich heutzutage selbst soweit entfremdet, dass sie nicht mehr erkennen, dass ihre körperliche Beschaffenheit nur das äußere Spiegelbild ihrer inneren Wirklichkeit ist. Weil sie ihre Seele nicht sehen, kommt sie in ihrer `naturwissenschaftlichen´ Betrachtung nicht vor. Sie verkennen, dass die Einbeziehung der Intuition des Herzens in die verstandesgemäße Wahrnehmung, die äußerliche (bloß quantitative) Bewertungsskala des Verstandes, um die Erkenntnis der inneren (qualitativen) Wertmaßstäbe unendlich erweitern würde.

 

Das „Herzdenken“ bereicherte das veräußerlichte Verstandesdenken um die innerliche Dimension. Dem Herzdenken folgte dann das „Herztun“ – und das veränderte von Heute auf Morgen die Welt.

 

 

ANDREAS KLINKSIEK

neue-erde

https://i1.wp.com/www.harmonic21.net/wp-content/uploads/2012/05/Titel-VISION21.jpg?resize=282%2C31

vision21_ebook_titel

Das Manifest einer zivilisierten Menschheit

 

Diese Vision für das 21. Jahrhundert ist nicht fundamentalistisch – aber fundamental. Sie reißt das Weltgebäude ein und propagiert eine Revolution, die die Welt verändern wird. Diese Revolution wird (hoffentlich) nicht gewaltsam mit Waffengewalt geschehen, sondern friedlich im Herzen von jedem Einzelnen.

Dieses Buch leistet einen Beitrag zur globalen Verständigung über die relevanten Fragen der Gegenwart. Es hinterfragt den Materialismus als herrschendes Prinzip zugunsten eines geistigen Fortschritts, der für die weitere Entwicklung der Menschheit überlebensnotwendig ist.

Seitenanzahl: 216

Größe: 14,8 cm x 21,0 cm

Bestellung:

Paperback   16,00 €  (inkl. MWSt.)     ISBN 978-3-7345-5160-4

Hardcover   24,00 €  (inkl. MWSt.)    ISBN 978-3-7345-5161-1

eBook   8,00 €   (inkl. MWSt.)            ISBN 978-3-7345-5162-8

emblemAkademie der Harmonik

Herausgeber

SinnverlagEmblemBücher mit Sinn

Druck