Die metaphysische Wirklichkeit

evolution-spirit

 

Das Ziel der zigmilliarden Jahre langen Entwicklung der Evolution ist die vollkommene Verwirklichung des göttlichen Bewusstseins im Menschen.

 

Die Menschheit glaubte über einen wesentlich längeren Zeitraum an die Existenz einer höheren Wirklichkeit und einen allmächtigen Schöpfergott (wie immer man Ihn nannte), als dass sich die Wissenschaft erst in der Neuzeit über diese Frage zerstritt.

 

 

Wenn der Mensch aufhört die Kraft des göttlichen Liebegeistes beharrlich zu leugnen und sich mit Ihr endlich in Einklang bringt, wird sich dem menschlichen Bewusstsein die neue Dimension des Seins erschließen können.

Erst wenn er sich selbst mit dem Ganzen als untrennbar verbunden sieht, erwacht der Mensch aus dem Wahn des Sich-getrennt- Erlebens  in der kosmischen und überkosmischen Ordnung der Allgegenwart Gottes.

Erst wenn er den Vielklang der milliarden Individuen dieser Erde als Einklang erkennt, wird der Mensch sich auf eine höhere Stufe der Wirklichkeit erheben können.

 

 

mensch-der-erde

 

 

Wenn der Mensch sich als Bindeglied zwischen der stofflichen und der geistigen Welt in den Dienst des göttlichen Planes stellen wird, anstatt ihm fortwährend zuwider zu handeln, werden den Möglichkeiten menschlichen Findergeistes keine Grenzen mehr gesetzt sein.

 

Erst wenn er zu geistiger Reife erwächst, wird er die Energie des Lebens verstehen lernen. Jedoch solange wird der Mensch die alle Energieprobleme lösende Kraftquelle nicht finden, wie er sie machtpolitisch missbrauchen, sich an ihr bereichern oder noch todbringendere Waffen mit ihr konstruieren würde.

 

Erst wenn die Menschen, anstatt sich gegenseitig beherrschen zu wollen, einander annehmen und in Liebe dienen, wird sich das einst ins Schloss gefallene Tor zum „Garten Eden“ wieder öffnen.

 

Erst wenn er diese metaphysische, geistige, göttliche Energie, die der Grund seines und allen Lebens ist, erkennen und in sich finden wird, kann sich das Ideal der geeinten Menschheit erfüllen und der „Himmel auf Erden“ Wirklichkeit werden.

 

 

Dann erst wird der Mensch als Kind Gottes

den Namen „Ich bin“ zu Recht tragen.

 

 

 

ANDREAS KLINKSIEK

neue-erde

https://i2.wp.com/www.harmonic21.org/wp-content/uploads/2016/12/Titel-VISION21-21.jpg?resize=282%2C31

vision21_ebook_titel

Das Manifest einer zivilisierten Menschheit

Diese Vision für das 21. Jahrhundert ist nicht fundamentalistisch – aber fundamental. Sie reißt das Weltgebäude ein und propagiert eine Revolution, die die Welt verändern wird. Diese Revolution wird (hoffentlich) nicht gewaltsam mit Waffengewalt geschehen, sondern friedlich im Herzen von jedem Einzelnen.

Dieses Buch leistet einen Beitrag zur globalen Verständigung über die relevanten Fragen der Gegenwart. Es hinterfragt den Materialismus als herrschendes Prinzip zugunsten eines geistigen Fortschritts, der für die weitere Entwicklung der Menschheit überlebensnotwendig ist.

Seitenanzahl: 216

Größe: 14,8 cm x 21,0 cm

Bestellung:

Paperback   16,00 €  (inkl. MWSt.)     ISBN 978-3-7345-5160-4

Hardcover   24,00 €  (inkl. MWSt.)    ISBN 978-3-7345-5161-1

eBook   8,00 €   (inkl. MWSt.)            ISBN 978-3-7345-5162-8

emblemAkademie der Harmonik

Herausgeber

SinnverlagEmblemBücher mit Sinn

Druck