Die Neue Erde

newearth

 

 

„Denn siehe, Ich schaffe einen neuen Himmel

und eine neue Erde.

Und an das Frühere wird man nicht mehr denken,

und es wird nicht mehr in den Sinn kommen.“

(Jesaja 65,17)

 

 

Entfremdung und Entherzung

 

Seit die Wissenschaften in der Zeit der „Aufklärung“ die menschliche Vernunft absolut setzte, will man nur noch das als wahr und wirklich gelten lassen, was man sehen, hören und verstehen kann (womit das Unsicht- und Unhörbare – sowie ein höheres Verstehen als das beschränkte Verstandesdenken) per Definition ausgeschlossen ist.

 

Seit der Mensch seinen Verstand vergöttlichte, vergaß er sein Herz. Diese Leugnung der Existenz des Spirits und das „Nicht-mehr-die-innere-Sprache-des-Herzens-Verstehen“ entfremdete den Menschen sich selbst immer mehr und machte ihn bei allem technischen Fortschritt zum geistigen Analphabeten.

 

In einer Zeit, die entscheidend für das Fortbestehen des Lebens auf diesem Planeten ist, wird noch wie vor 1000 Jahren die Entfaltung des Bewusstseins der Menschen aus egoistischen Interessen einer Machtelite – mit verheerenden Folgen für die Natur und das Klima auf der Erde – verhindert.

 

In einer Zeit, in der die „Global-Player“ der Pharmakonzerne das entschlüsselte Erbgut der Pflanzen, Tiere und Menschen als ihr geistiges Eigentum patentieren lassen, wird es Zeit, dass wir uns fragen, wem eigentlich das Leben gehört.

 

In einer Zeit, in der Erdölkonzerne (die noch immer alle Alternativen der Energiegewinnung aus Macht- und Profitgier zu verhindern wussten,) ihren rücksichtslosen Raubbau an der Erde – mit den Folgen katastrophaler Klimaänderungen – auf die Spitze treiben, wird es Zeit, dass wir uns fragen, wem die Sonne, das Wasser, die Luft und die Erde gehört.

 

In einer Zeit, in der im Namen der „Gesundheit“ die Krankheit zum Geschäft geworden ist und milliarden Menschen von der petrochemischen Industrie in Abhängigkeit von ihren Produkten gebracht werden, wird es Zeit zu fragen, was dem Menschen wirklich nützt.

 

In einer Zeit, in der die Menschheit längst zu wahrer Zivilisation erwacht sein sollte, werden milliarden Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung behindert, über die Möglichkeit zur tieferen Erkenntnis ihres Geistes getäuscht und ihrer spirituellen Freiheit beraubt.

 

In einer Zeit, in der wie vor tausend Jahren Religionskriege geführt werden und die institutionalisierten Religionen (andere Glaubensrichtungen und Anschauungen diskriminierend) den Anspruch erheben im Besitz der alleinseligmachenden Wahrheit zu sein, ist es an der Zeit Gott nicht mehr in Häusern aus Stein, sondern im eigenen Herzen zu suchen.

 

In einer Zeit, in der sich der Mensch durch Manipulation von Machtinteressen so weit sich Selbst entfremdet hat, dass er – sein wahres Wesen kaum noch ahnend, sein Schein-Ich mit Scheinwerten nährend – angsterfüllt Konkurrenz und Lebenskampf für die Wirklichkeit hält, wird es Zeit, dass wir uns fragen, was unsere Verantwortung in dieser Welt ist.

 

Das sind Fragen, deren Antworten die Welt erlösen können aus ihrer Gebundenheit durch persönliche und nationale Egoismen. Das sind Fragen, deren Antworten Niemand Niemandem diktieren kann, weil jeder sie nur in lebendiger Erfahrung in sich Selbst finden kann.

 

Es liegt nicht an der beschränkten Wahrnehmungsfähigkeit ihrer Sinne, dass die meisten Menschen in der Erkenntnis der Wirklichkeit ihres metaphysischen, geistigen Seins noch wie blind sind, denn aufgrund ihrer inneren Sinne und der ihnen verliehenen Vernunft sollten sie in der Lage sein, die harmonikalen Gesetze zu erkennen, nach denen nicht nur der Mikro- und Makrokosmos geordnet ist, sondern auch das innere Universum ihres körperlich-seelisch-geistigen Wesens.

 

Dann würden sie erkennen, dass sie nicht nur ein physisches Herz haben, sondern auch ein seelisches Herz, in dem das ganze Universum Raum hat – und ein geistiges Herz, in dem die Quelle des Lebens entspringt und die Liebe Gottes Selber wohnt.

 

 

ANDREAS KLINKSIEK

neue-erde

https://i0.wp.com/www.harmonic21.org/wp-content/uploads/2016/12/Titel-VISION21-22.jpg?resize=282%2C31

vision21_ebook_titel

Das Manifest einer zivilisierten Menschheit

Diese Vision für das 21. Jahrhundert ist nicht fundamentalistisch – aber fundamental. Sie reißt das Weltgebäude ein und propagiert eine Revolution, die die Welt verändern wird. Diese Revolution wird (hoffentlich) nicht gewaltsam mit Waffengewalt geschehen, sondern friedlich im Herzen von jedem Einzelnen.

Dieses Buch leistet einen Beitrag zur globalen Verständigung über die relevanten Fragen der Gegenwart. Es hinterfragt den Materialismus als herrschendes Prinzip zugunsten eines geistigen Fortschritts, der für die weitere Entwicklung der Menschheit überlebensnotwendig ist.

Seitenanzahl: 216

Größe: 14,8 cm x 21,0 cm

Bestellung:

Paperback   16,00 €  (inkl. MWSt.)     ISBN 978-3-7345-5160-4

Hardcover   24,00 €  (inkl. MWSt.)    ISBN 978-3-7345-5161-1

eBook   8,00 €   (inkl. MWSt.)            ISBN 978-3-7345-5162-8

emblemAkademie der Harmonik

Herausgeber

SinnverlagEmblemBücher mit Sinn

Druck