Die wahre Liebe

Liebe ist das Leben Selbst – das Eine in uns allen.

Liebe lässt das Leben frei sich Selbst erleben.

Liebe besitzt nicht, sie ist einfach und lässt los.

Liebe belehrt nicht, sie liebt.

Liebe kontrolliert nicht, sie vertraut.

Liebe drängt nicht, sie begleitet.

Liebe fordert nicht, sondern schenkt sich.

Liebe berechnet nicht, sie fließt im Überfluss.

Liebe wertet nicht; sie sieht und nimmt an.

Liebe plant nicht, sie ist.

Liebe lässt zu, was noch nicht verinnerlicht ist.

Liebe formt aus Allem das Bestmögliche für Alle.

Liebe kennt keinen Zwang, sondern nur die freie Entfaltung zum Selbst.

Liebe ist Weg, Ziel und Erfüllung der Persönlichkeitsreifung.

Liebe vertraut, dass alles zur Liebe zurückkehren wird.

Liebe kann warten, wissend, dass alles sich zum Einssein fügt.

Liebe vereint alles, was getrennt zu sein scheint.