Jahresbeginn ist am 21. März

 

Von der verrückten Zeit

 

Der Kalender, nach dem wir unsere Tage und Jahre zählen, ist im wahrsten Sinne des Wortes „verrückt“.

Er wurde im Laufe der letzten Jahrtausende mehrfach so verzerrt, dass er nicht mehr der wirklichen kosmischen Zeit entspricht, nach der gleichwohl die Uhren des Universums gehen, ob der Mensch es wahrnehmen will oder nicht.

 

Astronomisch – nach den kosmischen Gesetzmäßigkeiten der Erdenbahn um die Sonne – beginnt das Neue Jahr am 21. März.

Mit dem Fischezeichen endet das alte Jahr und mit dem Widder beginnt das Neue Jahr.

 

 

„Das Jahr aber mit dem ersten Januar beginnen zu lassen, ist vollkommen naturwidrig, unorganisch und sinnlos! Es ist das beschämende Zeugnis unserer völligen Abgetrenntheit von der Natur, unserer fühllosen Naturfremdheit. Denn zu diesem Zeitpunkt ist nichts Entscheidendes, weder am Himmel, noch auf Erden. Diese widernatürliche und sinnlose Jahreseinteilung ist von Menschen gemacht, denen der Rhythmus des Lebens im Jahreslauf völlig entschwunden, zumindest nicht mehr heilig war. Diese Einteilung ist eine große Vermessenheit gegen die Sonne und die Natur, und die Beibehaltung dieser sinnlosen Zeiteinteilung ist eine grenzenlose Trägheit, oder um es in seiner letzten Konsequenz zu sagen: – eine Versündigung gegen Gott, der die Sonne, die Gestirne und das Leben schuf.“

(Hans Sterneder „Tierkreisgeheimnis und Menschenleben“)

 

 

Weiterlesen:   DIE VERGEWALTIGUNG DER ZEIT

 

 

 

So sieht der tatsächliche Jahresanfang auf der Sternenuhr CosmoChron aus:

 

… und so hört sich dieser Augenblick des Jahreswechsels an:

(Empfohlen mit Kopfhörer zu hören)

 

 

 

 

CosmoChron: Warum? Wieso? Für Wen?

 

Hier die CosmoChron herunterladen und kostenlos testen:

https://www.magentacloud.de/lnk/p7LIMLyd

 

 

 

Weiterlesen:   Free Flow Energy – Die Anwendung

 

HIER die Software FreeFlowEnergy für 21 Tage testen:

 

 

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.