Luciana, die Kriegerin des Lichts

vom mut

Luciana, die Kriegerin des Lichts
trat vor ihren Meister und sprach:
Meister, ich lege mein Schwert nieder.
Fortan will ich nur noch der Liebe dienen
und in der Liebe handeln.
Das Schwert dient mir dabei nicht.

Und ihr Meister sprach:
Luciana, meine Tochter,
du sollst und wirst der Liebe dienen.

Aber wirst du nicht deinem Bruder,
so er einen vergifteten Dorn
in seinem Herzen stecken hat
diesen Dorn herausschneiden müssen?

Und wirst du nicht deine Schwester
die in den Schlingen des Verderbens gefangen ist
aus eben diesen herausschneiden müssen?

Und wirst du nicht dich selbst
um deine Seele zu beflügeln
und hinaufzusteigen ins Reich des Lichts
losschneiden müssen
von den Fesseln der Anhaftung
an alles Schwere und Dunkle?

Meine Tochter
das Schwert ist dein bester Freund,
dein Verbündeter im Dienste der Liebe.
Denn das Herz allein kann nicht heilen.

Nur im Bündnis mit der Klarheit
und Ent-Scheidung des Schwertes
kannst du wahrlich
der Liebe dienen.

Da verneigte sich Luciana vor ihrem Meister,
nahm ihr Schwert wieder auf
und legte es fortan nie mehr nieder.

ULY 21.9.2015