MAERZ

ich hab sie gesehen —
dort unterm Busch ganz weit
und noch ein Stückchen weiter
kurz vor der Treppenleiter
auf der lag noch etwas Schnee
so ein klein wenig vergessen…

kling, klang
in meinen Ohren
in meinem Herzen

kalt war mir an den Händen,
als ich ihn streichelte—
und danach wärmte ich sie
mit meinem Atem
eben dort, wo schon ein Kehlchen sang

kling, klang
in meinen Ohren
in meinem Herzen

und sitzenblieb, als ich näher kam
dort in der Weite des Gartens
und ganz weit oben flattert es in Ästen
nachKörnchen suchend

in meinem Vogelhäuschen
ich habe sie gesehen

kling, klang
in meinen Ohren
und meinem Herz

leise ging ich hin
mitten im Gras
diese kleinen hellen Glöckchen
Schneeglöckchen vereint im Kreis
was mögen sie tuscheln in dieser Zeit
jetzt, an diesem Tag?

kling, klang
in meinen Ohren
und meinem Herz

sie lassen mich fühlen
in mir
den Glockenschlag,
wie zarte Kirchenglocken

kling, klang
in meinen Ohren

aus der Ferne noch hörend
den beginnenden Frühling entlang

kling, klang in meinem Herzen

und ich bleibe stehen und lausche
mitten am Tag