MAYA ADVENTSKALENDER 17.12

17.12.2012

Ob die Welt noch zu retten ist, wird wohl weniger der 21.12.2012 entscheiden, als vielmehr die Fähigkeit des Menschen,
sich von den alten Konditionierungen seines verstandesgelenkten „Schein-Ichs“ zu befreien.
Nicht anders werden sich die jahrtausendealten Ablagerungen und Verkrustungen im Massenbewusstsein auflösen,
bis endlich der Mensch im Erwachen seines Herzens sich selbst in seiner Verantwortung für seine Welt erkennt.
Die Zukunft der Menschheit entscheidet sich jetzt und hier, denn in der Gegenwart wird der Same der Zukunft gesät.
Jeder hat den Schlüssel zu seiner Zukunft selbst in der Hand, der nicht in irgendwelchen materiellen Werten besteht,
sondern im Licht der Wahrheit und einem liebeerfüllten Leben, dass im Eins mit Allem Sein von Ewigkeit ist.

 Z U K U N F T   J E T Z T  !

Meine Eltern nannten mich `Zukunft´.
Ich soll ihre Hoffnung erfüllen.
Doch was kann ich für ihre Träume?
Überall fragt man mich nach Morgen
Und die Wahrheit über den neuen Tag:

„Öffne den Sternenvorhang der Nacht
und lies im Buch des Wandels der Zeit !“
Was soll ich ihnen sagen?
Das Glück der Zukunft
Ist kein Lotterie-Spiel!

Jeder auf der weiten Erde
Will reich und für immer jung sein,
Kein Schatten soll das Glück berühren,
Als ob nicht alle wüssten,
Dass die Ernte ist wie die Saat. 

Die Vergangenheit ist mein Erbe
Und die Gegenwart – mein Sein.
Soll ich sagen, was sie hören wollen ?
Dass Morgen ihnen ein Glücksstern scheint ?
Diese Erde wird nie die Sonne sein.

Und bis zur Ewigkeit ist es noch weit.
Die Zukunft gibt nur einen Rat:
„Nimm Dein Schicksal in die Hand !
Und bedenke,  bevor du sie tust,
Die Folgen deiner Tat !“