Selbstverantwortung

selbstfindung

 

Um dieses harmonische und glückselige Leben tatsächlich zu erlangen, hat sich der Mensch zunächst von den Suggestionen Anderer und seinen Autosuggestionen zu befreien, die seinen Glauben an sich Selbst untergraben.

Unbedachte Äußerungen von Eltern oder Lehrern, die uns schon als Kinder prägten, gilt es zu hinterfragen. Mit Sprüchen wie: „Das hat noch nie funktioniert.“ oder „Die Welt ist schlecht.“ – schaffen sie sich ihre eigenen Gefängnisse. Es bedarf unserer Aufmerksamkeit, dass solch destruktive Saat nicht in unserem Lebensgarten wuchert. „Du kannst nicht gegen den Strom schwimmen!“ – doch, Du musst es sogar, willst Du zu Dir selbst finden.

 

Um wirklich frei und Diejenigen zu sein, die wir – jenseits des trägen Massenbewusstseins und der Meinung Anderer – schon immer waren und sind, bedarf es der Prüfung jedes Gedankens – ob wir ihn hereinlassen und annehmen wollen – oder nicht. Denn viele meinen besser als wir zu wissen, wie es in unserem Garten auszuschauen hat. Sie bieten freundlich die Dienste ihres Rasenmähers an. Nein, lass sie in Deinem Garten wachsen – die Blumen der Fantasie! Erkenne, dass niemand als Du allein der Gärtner des Gartens Deines Lebens bist.

 

Jeder ist verantwortlich für sich selbst – und nur für sich selbst.

 

 

Wer seine Selbstverantwortung abgibt, wird zum Opfer und Spielball fremder Meinungen. Dann macht man die äußeren Umstände, die Politik, die Mächtigen, das Schicksal dafür verantwortlich, dass es einem „so schlecht“ geht. Auf diese Weise „muss“ es einem schlecht gehen, da ja die Lebenskraft unsere Erwartungshaltungen bedient. Nein, da hilft keine Schuld-zuweisung, sondern nur die Erkenntnis:

 

Das sind wir.

Das bin ich.

 

 

Ich allein habe die Fähigkeit mein Leben zu gestalten und mich vom Irrtum zu befreien.

Anstatt den Suggestionen und Frustrationen Anderer in unserem Leben Raum zu geben, sollten wir vielmehr – um die Freude der Gegenwart zu empfangen – uns der Führung der göttlichen Liebe anvertrauen. Wir dürfen getrost und sicher sein, dass diese Macht, die alles Leben im Universum erschafft, erhält und liebt, in der Lage und willens ist, uns Gesundheit, ein Leben in Harmonie und überfließenden Reichtum zu schenken (wenn wir nur daran glauben und es dankbar annehmen wollen).

 

 

 

ANDREAS KLINKSIEK

neue-erde

https://i1.wp.com/www.harmonic21.org/wp-content/uploads/2017/05/Titel-VISION21.jpg?resize=282%2C31

vision21_ebook_titel

Das Manifest einer zivilisierten Menschheit

Diese Vision für das 21. Jahrhundert ist nicht fundamentalistisch – aber fundamental. Sie reißt das Weltgebäude ein und propagiert eine Revolution, die die Welt verändern wird. Diese Revolution wird (hoffentlich) nicht gewaltsam mit Waffengewalt geschehen, sondern friedlich im Herzen von jedem Einzelnen.

Dieses Buch leistet einen Beitrag zur globalen Verständigung über die relevanten Fragen der Gegenwart. Es hinterfragt den Materialismus als herrschendes Prinzip zugunsten eines geistigen Fortschritts, der für die weitere Entwicklung der Menschheit überlebensnotwendig ist.

Seitenanzahl: 216

Größe: 14,8 cm x 21,0 cm

Bestellung:

Paperback   16,00 €  (inkl. MWSt.)     ISBN 978-3-7345-5160-4

Hardcover   24,00 €  (inkl. MWSt.)    ISBN 978-3-7345-5161-1

eBook   8,00 €   (inkl. MWSt.)            ISBN 978-3-7345-5162-8

emblemAkademie der Harmonik

Herausgeber

SinnverlagEmblemBücher mit Sinn

Druck