Vision … und Wirklichkeit

Die Vision …

Alle ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Probleme der Menschheit werden sich lösen. Der Mensch wird seinen Energiebedarf aus sauberer Quelle unerschöpflicher Elektrizität decken, die ihm bislang noch unbekannt ist. Die Kraft des Lebens Selbst wird sich im Bewusstsein und im Wirken des Menschen und in der Vervollkommnung der Natur auf diesem Planeten verwirklichen. Der globalisierte Acker der Erde wird sich umgestalten in den Garten Eden.

 

paradies

 

… und die Wirklichkeit

Die Hoffnung auf Erfüllung dieses Ideals scheint in dieser Weltstunde noch ein ferner Traum. Doch auch wenn man nicht geneigt ist, der Menschheit eine größere Entwicklungsfähigkeit zuzutrauen: Die Verwirklichung dieses Ideals der Universellen Harmonik ist die einzige Alternative zu der drohenden Katastrophe. Da das griechische Wort „Katastrophe“ im Sinne des Wortes „Wendung, Umkehr“ bedeutet, wäre die Katastrophe des Zusammenbruchs des Systems möglicherweise gar keine wirkliche „Katastrophe“ – sondern vielmehr eine Chance.

 

Die Klimaforscher und Meteorlogen sehen den Grund für die Erderwärmung im steigenden Kohlendioxydanteil in der Atmosphäre. Wenn es im Detail zwar richtig sein mag, dass Kohlendioxyd einer der Hauptfaktoren des Klimawandels ist, so bleibt dieses Wissen über einzelne Elemente im System doch Stückwerk: Die Wirklichkeit des Seins ist komplexer. Ein ganzheitliches Verständnis des Zusammenspiels der Kräfte hat nicht nur die wechselwirkenden Faktoren des globalen bio-chemischen Systems zu berücksichtigen, sondern vor allem auch die Ursache des Handelns des Menschen, dessen er sich in ihrer Wirkung noch kaum bewusst ist. Anstatt die augenfälligen Zusammenhänge und Interdependenzen zwischen der äußeren und inneren Wirklichkeit zu erkennen, die in der gegenwärtigen wissenschaftlichen Beurteilung des Zeitgeschehens noch weitgehend ausgeblendet sind, diskutiert man kontrovers die Symptome – anstatt deren Ursachen zu sehen.

 

Der moderne Mensch hat seinen Kopf von seinem Herzen getrennt.

Das ist, auf den Punkt gebracht, der einzige Grund für das Elend der Welt.

 

 

 

ANDREAS KLINKSIEK

neue-erde

https://i1.wp.com/www.harmonic21.net/wp-content/uploads/2012/05/Titel-VISION21.jpg?resize=282%2C31

vision21_ebook_titel

Das Manifest einer zivilisierten Menschheit

Diese Vision für das 21. Jahrhundert ist nicht fundamentalistisch – aber fundamental. Sie reißt das Weltgebäude ein und propagiert eine Revolution, die die Welt verändern wird. Diese Revolution wird (hoffentlich) nicht gewaltsam mit Waffengewalt geschehen, sondern friedlich im Herzen von jedem Einzelnen.

Dieses Buch leistet einen Beitrag zur globalen Verständigung über die relevanten Fragen der Gegenwart. Es hinterfragt den Materialismus als herrschendes Prinzip zugunsten eines geistigen Fortschritts, der für die weitere Entwicklung der Menschheit überlebensnotwendig ist.

Seitenanzahl: 216

Größe: 14,8 cm x 21,0 cm

Bestellung:

Paperback   16,00 €  (inkl. MWSt.)     ISBN 978-3-7345-5160-4

Hardcover   24,00 €  (inkl. MWSt.)    ISBN 978-3-7345-5161-1

eBook   8,00 €   (inkl. MWSt.)            ISBN 978-3-7345-5162-8

emblemAkademie der Harmonik

Herausgeber

SinnverlagEmblemBücher mit Sinn

Druck