Weltuntergang ?

meteor-trifft-erde-lwp-kommunikacio-flickr-cc-by-2-0-579x434

 

Der Glaube an den Weltuntergang

Was nun den Glauben an die luziferische Lenkung der Welt mittels einer „Illuminaten-Pyramiden-Hierarchie“ angeht, so treffen sich hier die Anhänger der Verschwörungstheorien mit den Gläubigen der verschiedenen Weltreligionen, denn gleich ob Judentum, Islam oder Christentum – die Erwartung des Endes der Welt durch einen Dritten Weltkrieg eint sie.

Der „Antichrist“ (das gegengöttliche Egobewusstsein) erlange die Weltherrschaft, bevor es zum großen Crash komme.
An diese Deutung ihrer Heiligen Schriften glauben etwa viermilliarden Menschen. Das ist eine Gedankenmacht, die auf die Erfüllung dieser Horrorvision für alles Leben auf der Erde drängt.

Doch wenn zwar diese Erwartungshaltung von milliarden von Menschen eine wirkende Kraft ist, die die Verwirklichung dieser Ereignisse durch ihr Herbeisehnen als Sichselbsterfüllende Prophezeiung fördert – gibt es im besseren Erkennen keine Zwanghaftigkeit zur Erfüllung dieses Weltuntergangs-Glaubens.

 

 

post-apocalyptic

 

 

Die alten Prophezeiungen sind auf zweierlei Weise zu deuten:

Es gibt mindestens zwei Möglichkeiten für die Zukunft der Menschheit und der Erde – und die Entscheidung darüber, welche von ihnen Wirklichkeit wird, liegt in unserer freien Entscheidung.

 

Wir haben es in den Händen einig aufzubauen oder gewaltsam zu zerstören.

 
Jetzt ist es an der Zeit, dass wir uns vertrauensvoll mit der Quelle allen Seins in uns selbst verbinden und die „Herabkunft des Erlösers“ in der allgegenwärtigen Kraft des Heiligen Geistes – nicht mystisch „auf weißem Pferd aus den Himmeln“ – sondern lebendig, als Erwachen des göttlichen Bewusstseins des Christusgeistes in uns Selber, erwarten.

 

Tatsächlich gibt es Nichts außerhalb von Gott – und wenn der urgeschaffene Geist Luzifer in der Absicht, sich über Gott zu erheben, seine alten Weltherrschaftspläne noch immer nicht aufgegeben haben sollte, so soll uns die göttliche Zulassung dieses Strebens ganz beruhigt sein lassen, da dem „Gefallenen Engel“ dies zweifellos nur aus Gründen der Erhaltung seines Freien Willens gestattet wird.

 

Nichts aber bindet uns an dessen finstere Pläne, da wir die Göttlichkeit unseres wahren Wesens doch soviel einfacher mit Gott – als gegen Ihn – verwirklichen können.

 

 

 

ANDREAS KLINKSIEK

neue-erde

https://i1.wp.com/www.harmonic21.net/wp-content/uploads/2012/05/Titel-VISION21.jpg?resize=282%2C31

vision21_ebook_titel

Das Manifest einer zivilisierten Menschheit

Diese Vision für das 21. Jahrhundert ist nicht fundamentalistisch – aber fundamental. Sie reißt das Weltgebäude ein und propagiert eine Revolution, die die Welt verändern wird. Diese Revolution wird (hoffentlich) nicht gewaltsam mit Waffengewalt geschehen, sondern friedlich im Herzen von jedem Einzelnen.

Dieses Buch leistet einen Beitrag zur globalen Verständigung über die relevanten Fragen der Gegenwart. Es hinterfragt den Materialismus als herrschendes Prinzip zugunsten eines geistigen Fortschritts, der für die weitere Entwicklung der Menschheit überlebensnotwendig ist.

Seitenanzahl: 216

Größe: 14,8 cm x 21,0 cm

Bestellung:

Paperback   16,00 €  (inkl. MWSt.)     ISBN 978-3-7345-5160-4

Hardcover   24,00 €  (inkl. MWSt.)    ISBN 978-3-7345-5161-1

eBook   8,00 €   (inkl. MWSt.)            ISBN 978-3-7345-5162-8

emblemAkademie der Harmonik

Herausgeber

SinnverlagEmblemBücher mit Sinn

Druck