Die Uhr der Welten

Das statische Verständnis von Zeit, wie es heutzutage noch allgemein die Begrifflichkeit prägt, ist überholt.

Nein, keine Sekunde wiederholt sich jede Minute – und keine Minute jede Stunde. Auch die statische Auffassung, dass die Erde auf einer Bahn um die Sonne kreist, die sich Monat um Monat Jahr für Jahr wiederholt, ist gestrig.

Vielmehr umkreisen die Planeten die Sonne spiralförmig wie Weberschiffchen, die mit großer Geschwindigkeit im All um die Zentralsonne der Milchstraße Sirius kreist und diese mit mit ihrer Galaxie in uns unvorstellbarer Geschwindigkeit und Zeiträumen um die Ur-Zentralsonne Regulus. Nie kehren wir an einen Ort im All zurück. Nie wiederholt sich eine Sekunde.

Die Akademie der Harmonik erforscht die Qualität der Zeit mit erstaunlichen Ergebnissen. Wir entwickelten die Sternenuhr „CosmoChron“. Das ist eine Ringuhr, auf der – statt Zeiger – Ringe polyrhythmisch kreisen. Diese kreisenden Ringe spiegeln im Kleinen die Bewegungen der “großen Welten-Uhr” und simulieren die Drehung der Erde um die Sonne und um sich selbst herum.

Weil diese Uhr den kosmischen Gegebenheiten, die unsere Zeit bestimmen, mehr entspricht als herkömmliche Uhren, ermöglicht sie messtechnisch neue Anzeigefunktionen.

Die Sternenuhr CosmoChron simuliert unser Sonnensystem in den Schwingungen von Licht (Farben) und Klang. Sie macht die Qualität der Zeit in kosmischer Echtzeit sicht- und hörbar.

Durch die Drehung der Erde nach Osten steigt die Zeit am östlichen Horizont auf, der auf der Sternenuhr durch eine horizontale Linie symbolisiert wird. Dort sehen wir den Aszendenten des Augenblicks und hören die aufsteigenden Planeten, die Sonne und den Mond als NASA-Radioteleskop Aufnahmen.

Das ist eine kosmisch-energetisch-meditative Musik. Durch die Obertöne miteinander verbunden, schwingt – auch wenn es sich nur höchst selten unserer bewussten Wahrnehmung mitteilt – jeder Ton in Resonanz mit dem Klang seines entsprechenden Gestirns.

Der Zusammenklang zweier oder dreier Töne im Akkord bildet unerhört das kosmische Geschehen der Relation mehrerer Planeten zueinander ab, deren symbolische Entsprechung wir in uns selber finden. Der ganze Tierkreis ist in uns – individuell unterschiedlich gewichtet. Das obertonreiche Spiel der 12 Klänge erzeugt unser einzigartiges Schwingungsfeld.

Alles ist energetische Schwingung in den Frequenzen der kosmischen 12-Ton-Musik.

Durch die Interferenzen der Ober- und Untertöne kommt es zu erstaunlichen Klangereignissen: Da scheint plötzlich ein großer Chor oder Walgesang in den Vordergrund zu treten. Nein, hier kommt kein Synthesizer zum Einsatz.

Hier machen allein die Planeten und Sternbilder die Musik.

In Weiterentwicklung der Sternenuhr CosmoChron präsentiert die Akademie der Harmonik die Software „Free Flow Energy“. Diese bringt das einzigartige persönliche Klangfeld eines Menschen mit harmonisierender Wirkung zu Gehör. Free Flow Energy eröffnet uns die Möglichkeit, unser individuelles Energiefeld als Licht- und Klang sicht- und hörbar zu erleben.

Dieses therapeutische Instrument zeigt unser Kraftfeld in den Schwingungen von Licht (Farben) und macht es als persönliche Symphonie in den kosmischen Frequenzen hörbar. Wir erkennen uns als Licht und Klang.

.

Die theoretische Erwartung bei der Entwicklung der Software Free Flow Energy war, dass es in der klanglichen Simulation unseres Sonnensystems oder im Schwingungsfeld eines Individuums Dissonanzen geben müsse, (wie zum Beispiel Septimen beim „Wohltemperierten Klavier“). Wir gedachten diese Disharmonien dann als energetische Blockaden im Energiefeld mit komplementärer Schwingung zu harmonisieren.

Doch erstaunlicherweise wurde diese Theorie durch die Klangumsetzung in den kosmischen Frequenzen (z.B. A = 432 Hz anstatt 440 Hz) ad absurdum geführt:

 

In der 12-Ton-Musik unseres Sonnensystems

und auch in unserem individuellen Schwingungsfeld

gibt es keine Dissonanzen!

 

Das ist eine phänomenale Entdeckung: Die Harmonie des Universums ist vollkommen und auch das Schwingungsfeld der Seele ist vollkommen! Diese Erkenntnis ist nicht genug zu würdigen.

Unsere persönlichen Harmonien erheben uns – je bewusster wir sie wahrnehmen – umso höher und tiefer in die kosmische und innerkosmische Klang- und Seins Wirklichkeit.

Die harmonikale Energetik der „Free Flow Energy“ fördert die Resonanz mit uns selbst und dem All.

Wir hören ein kosmisches Konzert, das unentwegt – ohne Pause – die wunderbarsten Klänge hervorbringt.

Manche Frequenzen dieser meditativen Musik energetisieren – andere fördern eine wohltuende Tiefenentspannung. Diese Schwingungen harmonisieren und erheben zu kosmischem Bewusstsein. Das grandiose Konzert der Sphären öffnet unseren Sinn zur Ewigkeit hin.

So beschreitet die Akademie der Harmonik mit der Erforschung der kosmischen und individuellen Klangräume einen noch weitgehend unerforschten Weg, der unendlich weit in das äußere und innere All führt. Das äußere Universum des Fixsternhimmels, wo Sonne, Mond und die Planeten in ständig sich verändernden Konstellationen zueinander durch den Tierkreis bahnen, korrespondiert in Analogie mit dem inneren Kosmos des Menschen.

Neuerscheinung 02.2022

978-3-347-47751-3 (Paperback)

978-3-347-47775-9 (Hardcover)

978-3-347-47776-6 (e-Book)

Verlags GmbH Hamburg

B ü c h e r   m i t   S i n n