Was ich denke und fühle, das bin ich.

Das ist ein Lebensprinzip des Universums.

 

Jeder sehnt sich nach Vollkommenheit und Glückseligkeit. Doch während der Eine in Freiheit, Frieden und Freude zu leben scheint – reich gesegnet mit Erfolg und allem Reichtum der Welt – fristen andere hier ein unsicheres Dasein in Abhängigkeit und Armut.

Zweifellos will das Leben Jeden mit jener vollkommenen Harmonie beschenken, deren Teil wir sind (zumeist ohne es zu ahnen) – und tut es auch. Zumeist allerdings nehmen wir dies nicht wahr, weil wir mit unseren Gedanken nicht im Hier und Jetzt, sondern in unseren selbsterschaffenen Scheinwelten sind. Den Unterschied der Wahrnehmung macht der Grad unserer Bewusstheit aus, diese Gabe erkennen und dankbar annehmen zu können.

Wie kommt es, dass Menschen, die mit allen Schätzen der Welt gesegnet unzufrieden und scheinbar Arme glücklich sind? Wer etwas anderes will, als das was ist, muss unzufrieden sein. Entscheidend ist unsere Erwartungshaltung, ob uns Gelingen oder Misserfolg beschieden ist. Erwarten wir, dass wir von Erfolg zu Erfolg eilen – oder doch nur wieder das Nachsehen haben? Diese Entscheidung hängt einerseits sicher von dem Selbstvertrauen ab, das wir in Kindheitstagen durch erfahrene Liebe aufbauen konnten – oder eben nicht. Zum Anderen aber sind es unsere Selbstprogrammierungen, die uns das Leben als Kampf oder Geschenk erleben lassen.

Dabei stattete das Leben Jeden mit unerschöpflichem inneren und äußeren Reichtum und der Fähigkeit zur erfolgreichen Lebensverwirklichung aus. Wir alle sind zu einem Leben in Gesundheit und Freude berufen (sonst hätten wir diese Sehnsucht nach Glückseligkeit nicht). Doch ob wir diese Gaben abrufen, liegt an uns.

Der Eine glaubt daran – der Andere nicht.

Der Mensch ist ein göttliches Kind, das – ausgestattet mit allen Energien des Universums – von seinem unermesslichen Reichtum noch nichts weiß.

Wüssten wir um die Kräfte unseres Unter- und Überbewusstseins, der Vollkommenheit unseres ganzheitlichen seelischen und geistigen Wesens und der göttlichen Schöpferkraft in uns, die gerade Jetzt das ganze Universum erschafft und wunderbar erhält und nährt, hätten wir eine Vorstellung von der Macht des Bewusstseins, die Jedem von uns innewohnt.

 

Wenn wir lernen, diese verborgene Kraft zu erschließen,

werden wir uns als Meister unseres Schicksals erkennen

und endlich in überfließendem inneren und äußeren Reichtum leben.

 

 

Das Manifest der erwachten Menschheit

Seitenanzahl: 216 / Größe: 14,8 cm x 21,0 cm

Bestellung:

Paperback   16,00 €  (inkl. MWSt.)     ISBN 978-3-7345-5160-4

Hardcover   24,00 €  (inkl. MWSt.)    ISBN 978-3-7345-5161-1

eBook   8,00 €   (inkl. MWSt.)            ISBN 978-3-7345-5162-8

Bücher mit Sinn

 

 

 

Kommentar verfassen